Schloss Freudenstein

SchlossplatzDas Schloss Freudenstein blickt auf eine lange und faszinierende Historie zurück. Es gehört mit zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Freiberg.

1168 ließ „Otto der Reiche“ die Burg zum Schutz des Silberbaus, der in dieser Zeit Freiberg zum wirtschaftlichen und kulturellen Aufschwung verhalf, errichten. Dabei ist das heutige Schloss das Ergebnis zahlreicher Umbauten und Erweiterungen, die alle aus besonderen historischen Hintergründen heraus vorgenommen wurden. Heute ist das Schloss nicht nur eines der historisch wichtigsten Gebäude, sondern auch Veranstaltungs- und Ausstellungsort, sowie Herberge des Bergarchivs.
Mehr zur Geschichte des Schlosses unter:
www.schloss-freudenstein.net

2008 erhielt das Schloss Freudenstein außerdem eine wichtige internationale Bedeutung, denn es beherbergt die Mineraliensammlung „Terra Mineralia“. Die 3.500 Mineralien sind eine Dauerleihgabe von Dr. Erika Pöhl an die TU Bergakademie Freiberg. Für die somit weltweit größte Mineralienausstellung lohnt sich ein Besuch ins Schloss definitiv! Für mehr Informationen, sowie Öffnungszeiten sehen Sie auf der Internetseite der „Terra Mineralia“ nach:
www.terra-mineralia.de

Des Weiteren ist das „Sächsisches Staatsarchiv-Bergarchiv Freiberg“ im Schloss Freudenstein untergebracht, in dem historisches Literaturgut über den sächsischen Bergbau zu finden ist. Das Bergarchiv ist ein wichtiges und weltweit einmaliges Zentrum der Montanhistorie.
Weitere Informationen zum Bergarchiv Freiberg finden Sie auch auf der offiziellen Internetseite:
www.archiv.sachsen.de/3665.htm

Schlussendlich ist das Schloss nicht nur ein perfektes Touristenziel, sondern auch für „Einheimische“ attraktiv, denn es ist Ort für Veranstaltungen jeglicher Art. Im Sommer ziehen die Freiberger Sommernächte die Besucher ins Schloss, und im Winter ist die Eisbahn im Schlosshof ein besonderes Highlight.
Genaueres dazu finden Sie unter

Logo FSN

www.freiberger-sommernaechte.de

2013-09-25 Logoentwürfe Eisbahn_Final
www.eisbahn-freiberg.de